The safe house

The safe house

Durch die Corona Pandemie erfahren wir, dass Raum verbunden mit unserem Atemreflex eine lebensbedrohliche Kombination ist.

Lock down.

Alles ist in Bewegung und steht zur gleichen Zeit still. Wir verbringen unsere Zeit fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden.

The Safe House.

Für Janine Seelen werden ihre Wohnung in einem ehemaligen Schutzbunker und einem Wochendhaus auf Stelzen in einem Überflutungsgebiet während dieser Zeit zu wichtigen Oasen und Ruhezonen. Sie beobachtet und studiert ihre eigene Langeweile. Seelen beschäftigt sich intensiv mit Reflektion, Transparenz, Transformation und Reduktion. Es entstehen malerische Serien, die sie unter dem Titel The Safe House vereint.

Artworks

Artist Statement

Artist Statement

Erneuerung

Unser Alltag wird durch helle bewegte Bilder bestimmt. Alles ist klar erfassbar, optimiert und sofort zu haben. Wir sind immer erreichbar. Gegenstände, Räume und Welten werden als Computer Generated Images erschaffen und von 3D-Druckern herstellt – Digitalfirst und Instant Gratification.

Mein Anliegen: Die Langsamkeit sichtbar machen. Einen Augenblick intensiv erfahren. Details wahrnehmen. Fokussieren.

Gegensätze bestimmen meine künstlerische Arbeit und ergänzen sich: Kohlestift, Pinsel und Kreide versus Computer Maus, Track Pad und digitalem Zeichenstift.
Worte, Zeichnungen und Malerei auf Papier festhalten als Gegenbewegung zum Bildschirm.

Die Entstehung meiner Bilder ist zeitintensiv – eine Herausforderung mit mir selbst und dem mich umgebenden Alltag.
Digital fotografierte Motive sind meine Vorlage für die Malerei, der eine Untermalung aus Kohle oder Grafit zugrunde liegt. Danach trage ich Farbschichten immer wieder auf und ab, verdichte und löse auf. Aus den Überlagerungen bestehend aus Gouache, Pastellkreide oder Ölpastell bricht die Untermalung teilweise wieder hervor. Bringt das Unterste nach ganz oben. Vielschichtig verwoben. Ein Kreislauf.

Mit Papier und Kohle verbinde ich Haptik, Kraft, Natur, aber auch Vergänglichkeit, Tod und Wiedergeburt.

Artworks

Raum

Raum

Raum ist überall

Zentrales Thema meiner Malerei sind Orte, die mich beeindrucken. Es sind Räume oder szenische Orte im Halbdunkel bei Tagesanbruch, am Abend und in der Nacht. Die Spannung im Raum, die sich zu diesen Zeiten ausbreitet empfinde ich als wohltuend und klar. Meine Malerei besteht aus Ruhe und Licht. Das ist Raum für mich.

Die Emotionalität und Faszination dieser Eindrücke, überträgt sich auf die Betrachter/innen auch durch die teils stark vergrößerten Dimensionen der Gegenstände in meinen Bildern. Die damit verbundene Konzentration auf das Motiv lässt die Betrachter/innen innehalten und so die Kraft dieser Räume selbst erfahren.

Die Titel dieser Serie versehe ich mit dem Datum und der Zeitangabe, des ursprünglich fotografisch festgehaltenen Motives. Er fungiert wie ein Tagebucheintrag und bildet die Basis eines jeden Bildes.

Zurzeit arbeite ich an weiteren Motiven für die The Safe House Serie.

Artwork